Die Silikose ist die häufigste Berufslungenerkrankung. Es geht um eine unheilbare Krankheit der kann sogar tödlich enden. Daher es ist notwendig Silikose zu verhindern, mit ein Luftreinigungssystem der Schutz der Umwelt und zum Schutz der Gesundheit des Arbeitnehmers kann.

Die Silikose wird durch alveolengängigem kristallinem Siliciumdioxidstaub („Quarzfeinstaub“) verursacht, ein Feinstaub die man während der Schnitt-, sägen-, das Schmirgeln-, die Bohrung und die Zerstückelung Phasen von Stein, Felsen, Zement, Ziegel und Mörtel schafft. Quarzfeinstaub kann auch anderen Krankheiten verursachen, wie z. B:

  • Lungenkrebs;

  • chronisch-obstruktiven Lungenkrankheit (COPD);

  • Nierenerkrankungen.

Die Verhinderung der Silikose durch den Schutz der natürlichen Umwelt

Seit 1985 hergestellt wir hochwertigen Systemen zur Staubreduzierung und Wasserreinigung. Unsere Erfahrung in diesem Bereich erlaubt uns die höchsten Sicherheitsstandards zu gewährleisten. Vor allem haben wir drei Produkten hergestellt, die können Quarzfeinstaub bekämpften:

Air Box

Der Staubsammler mit Wassertechnologie wird dank seiner Vielseitigkeit für viele Prozesse mit Trocken- und Wasserwerkzeugen eingesetzt;

Air Dry

Saugkabine mit Trockentechnologie, ausgestattet mit wasser- und ölbeständigen Filterhülsen, die eine längere Lebensdauer bieten;

Air Quattro

Die Bank mit Trockentechnologie verwendet das gleiche Filtersystem wie die Air Dry Saugkabine: mit wasser- und ölbeständigen Filtern.

Die Rechtsvorschriften

Unseren Produkten halten die neuesten Rechtsvorschriften zum Schutz der Gesundheit des Arbeitnehmers in beiden europäischen und Nordamerikaner Markt; diesen Rechtsvorschriften haben strengere Grenzwerte gesetzt über die Exposition gegenüber Quarzfeinstaub.

Für die EU den Text der Richtlinie 2017/2398 finden Sie hier; diese Richtlinie ändert der Richtlinie 2004/37/EG über den Schutz der Arbeitnehmer gegen Gefährdung durch Karzinogene oder Mutagene bei der Arbeit. Die Mitgliedstaten müssen dieser Richtlinie bis zum 17. Januar 2020 nachzukommen.

In den USA hat der Behörde für die Sicherheit und die Gesundheit bei der Arbeit (OSHA) eine Verordnung erließ der zwei verschiedene Standards stellt: einen für die allgemeine Industrie und die Schifffahrt (betrifft Mitarbeiter in Steinbearbeitungsbetrieben) und einen für das Baugewerbe (betrifft Mitarbeiter, die auf Baustellen vor Ort arbeiten). Die Rechtsvorschrift ist am 23. Juni 2016 in Kraft getreten. Hier finden Sie mehrere Informationen (nur in Englisch verfügbar).

Silikose Notstand in Andalusien

Nach kürzlich Angaben vom spanisches Portal Focus Piedra (focuspiedra.com), es ist ein echte Notfall von Silikose in Andalusien, mit mehr als 300 registrierter Fälle zwischen 2009 und 2018.

Der höhere Anteil wurde in den Provinzen Cádiz, Huelva und Almeria festgestellt. Eine der Hauptursachen der zunehmenden Verbreitung von dieser Berufskrankheit, der typisch in der Abbautätigkeiten ist, ist der Be-und Verarbeitung von Quarz Agglomerate, um Küche-und Badearbeitsplätte zu realisieren; das besagt Jesus Aguirre, der Gesundheitsberater von das andalusischer Parlament. Zur Lösung des Problems der andalusischer Parlament tritt das Programm „PISA“ ( Programa Integral de Silicosis de Andalućia) ein, mit dem Ziel dieses Pathologie zu bekämpfen, die vor allem Arbeitsnehmers von spanische Marmor Kleinunternehmen betrifft. Die Initiatoren der „PISA“ die Implementierung auf zentrale Regierungsebene von die Maßnahmen, der durch das Programm eingeführt wurden, gewünscht haben. ( Ref. MARMO MACCHINE INTERNATIONAL 109 edition Juli – August 2019)

Schließlich sei daran erinnert dass, um einen gesunde Arbeitsort herauszubekommen, zusätzlich zu gute Maschinen haben, eine angemessene Ausbildung, sorgfältige Kontrolle und eine ständige Überwachung der Emissionen notwendig sind.

Kontaktieren Sie uns, um mehrere Informationen zu unseren Maschinen bekommen und um wie sie zum Schutz der Umwelt und die Gesundheit des Arbeitsnehmers beitragen können.

 


    Ich bin damit einverstanden, dass Italmecc meine Daten über dieses Formular sammelt.


    Empfohlene Beiträge

    Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


    Kommentar hinzufügen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.